welkes blatt

Ein welkes Blatt mit Reif verziert,
wiegt sich allein am Ast.
Kein Leben mehr in ihm pulsiert,
es ist ein toter Gast.
Es sollte doch zu Boden gleiten,
wie alle andren Blätter auch,
es sollte mit den Winden reiten,
ausruhn auf einem Dornenstrauch.
Doch es hält eisern sich am Zweig,
strotzt Kälte, Wind und Regen,
vielleicht will es nur das es schneit,‘
und dann zu Boden segeln.

Copyright seelenkarusell