sturm2

Wenn’s dröhnt und heult, und pfeift und grollt,
Bäume biegen sich ganz ungewollt.
Wenn Schiffe sich gefährlich neigen,
dann tanzt das Meer den Taufelsreigen.

Die Nordseestürme toben!

Ein Kutter hat’s aufs Meer getrieben,
Wellen zerren an ihm nach Belieben.
Der Sturm hat Dächer weggefegt,
das Land erzittert, ächzt, und bebt.

Die Nordseestürme toben!

Der Himmel ist bedrohlich grau,
ein regelrechter Wolkenstau.
Mir peitscht der Regen ins Gesicht,
weit übern Deich fliegt Meeresgicht.

Die Nordseestürme toben!

Ein Schauspiel das von Anbeginn,
die Welt in ihre Schranken zwingt.
Bedenklich schaue ich nach oben,
es macht schon Angst wenn

die Nordseestürme toben!

Copyright seelenkarusell