werkeln

Was hält dich ab dich zu beweisen,
die Angst vor dem Versagen?
Schick deine Ängste mal auf Reisen,
und höre auf zu klagen.
Denk doch, was würd’s du gerne machen,
was würde dich am meisten freu’n
nun tu dein Feuer selbst entfachen,
zum Schluss wirst du es nicht bereu’n.
Der Anfang ist für jeden schwer,
da bist du nicht alleine,
erst ist der Kopf ideenleer,
doch dann bekommt er Beine.
Dann bist du voller Tatendrang,
und willst es endlich ausprobier’n,
du tüftelst daran tagelang,
vorbei die Angst, dich zu blamier’n.
Zum Schluss hast du’s dir‘ selbst gezeigt:
Wer sich was traut, ist hier der Held,
der Stolz zur Oberfläche steigt,
die Angst vor Neuem,  –  die zerschellt.

Copyright seelenkarussell