Weg8

Frag nicht wohin der Weg dich führt,
geh ihn einfach, ruhig, besonnen,
dein Herz alleine weiß und spürt,
am Ziel bist du herzlich willkommen.
Mach unterwegs ruhig mehrmals Rast,
hör zu wenn alle Grillen zirpen,
geh ohne Eile, ohne Hast,
lass alles auf dich heilsam wirken.
So Vieles wird dir dort begegnen,
das dich erfreut,  – auch traurig macht,
es wird oftmals in Strömen regnen,
und Tage, wo die Sonne lacht.
Nimm nur was du zum Leben brauchst,
such Schutz unter den Bäumen,
und wenn du in die Wolken schaust,
dann fange an zu träumen.
Ich weiß, dies ist so leicht gesagt,
denn dieser Weg ist endlos lang,
auch wenn der Zweifel an dir nagt,
geh ruhig weiter, sei nicht bang.
Das Ziel ist die Belohnung pur,
es schenkt dir tiefe Harmonie,
du bist am Ende deiner Tour,
und beugst voll Demut deine Knie.

Copyright seelenkarussell