erste Liebe

Erinnerst du dich an die Liebe,
die Erste, die so zart und groß?
Man hoffte, dass sie ewig bliebe,
das Gefühl war schlicht grandios.
Man schwebte nur auf Wolke Sieben,
dass Herz war offen wie ein Tor,
in seinen Armen nur zu liegen,
war ein Gefühl wie nie zuvor.
Man wollte für ihn leben, –  sterben,
durch dick und dünn gemeinsam gehn,
und plötzlich stand man vor den Scherben,
hat’s Ende nicht mal  kommen sehn.
Und plötzlich war man schwer verletzt,
die Welt versank in Tränenflut,
man hat den Alltag unterschätzt,
und schwankte zwischen Schmerz und Wut.
Doch die Erfahrung war sehr wichtig,
sooo einfach ist das Lieben nicht,
man macht nicht immer alles richtig,
denn Liebe gibt, sie fordert nicht.

Copyright seelenkarussell