Wellen

Das Meer als großes Kraftpaket
zieht mich in seinen Bann,
für mich es für den Wandel steht,
und seinen Wellengang.
Beständig spült sie an den Strand,
Welle um Welle, immer wieder,
wie oft ich um Erkenntnis rang,
und sang ihr meine Seelenlieder.
Die Welle zog sie raus aufs Meer,
bis auch der letzte Ton verklang,
war Kopf und Seele endlich leer,
sie neues gutes Denken spann.
Und jedes Mal geh ich in Frieden,
und lasse meinen Dank zurück.
das Meer, oh ja, man muss es lieben,
weil es nur auf das Heute blickt.
Das Meer, es ist schon sturmerprobt,
der Mensch muss es erst lernen,
das Meer den Tag aufs Neue lebt,
und wir? Wir greifen nach den Sternen.

Copyright seelenkarussell