Geist

Die Geister die ich rief,
sie hielten mich auf Trab,
damals war ich zu naiv,
heut bin ich ihrer satt.
Ich kram nicht mehr in alten Truhen,
will wissen wie und was mal war,
die alten Geister sollen ruhen,
nur so lebt es sich wunderbar.
Ich kreiere neue Geister,
die mir freundlich, wohlgesonnen,
denn ich allein bin hier der Meister,
den Alten bin ich jetzt entkommen.
Was war, das soll gewesen sein,
ich kann nichts mehr dran ändern,
ich bin im Heute jetzt daheim,
und lass sie los, die alten Bänder.

copyright seelenkarussell