Hektik

Hektisches Treiben, wohin ich seh,
kein Stillstand ist in Sicht,
man bräuchte eine gute Fee,
die diese Hektik unterbricht.
Der Mensch, er solle innehalten,
mal ruhen unter einem Baum,
nur einen Gang herunter schalten,
ganz ohne Zeit und Raum.
Er würde sich gleich besser fühlen,
sie spüren seine innere Stärke,
den Motor einmal runterkühlen,
und andre Mächte wär’n am Werke.

copyright seelenkarussell