welt

Manchmal
würde ich gerne die Welt aus den Angeln heben,
und blicke doch nur auf meine kleine Welt.
Oftmals
möchte ich die Augen vor all den negativen Ereignissen
in der Welt verschließen,
und blicke doch nur wie gebannt in den Fernseher.
Gelegentlich
würde ich gerne den Mächtigen dieser Welt einen
Spiegel vorhalten,
und blicke doch nur wissend um meine Machtlosigkeit
beschämt zu Boden.

Bewusst
blicke ich wieder  auf meine kleine Welt,
die so friedvoll und voll Liebe ist.
Erkennend
das alles Große aus dem Kleinen wächst,
verströme ich weiter meine Wärme und Zuneigung
in meine kleine Welt.
Hoffend
auf den Nachahmungseffekt, lebe ich mit den dunklen Seiten
unseres Seins,
und gebe mein Bestes in meiner kleinen Welt.

Manchmal kann man einfach nicht mehr tun!

Copyright seelenkarusell