Gier1

Du hast dir immer das genommen,
was deiner Meinung dir gehört,
du hast dich niemals freigeschwommen,
jede Kritik blieb ungehört.
Dein Leben trug den Namen: Gier,
alles und jeden haben wollen,
dein Leben war wie ein Vampir,
wie hätte man das stoppen sollen.
Abwehr und Trotz bestimmten dich,
der Neid hat dich zerfressen,
was gab es da noch innerlich,
wo hat das Leben dich vergessen?
Nun ist dein Leben Schall und Rauch,
Erinnerung verweht im Wind,
was blieb ist nur ein kleiner Hauch,
der immer noch nachdenklich stimmt.

Copyright seelenkarussell